FANDOM


Die Wald-Territorien (Original: The Forest Territories) ist die Region in der sich die Handlung aller sechs Bücher der ersten Staffel abspielt, ebenso die ersten drei Bücher der "Die neue Prophezeiung" und alle Bücher deren Handlung parallel oder davor stattfindet. Das Wald-Territorium besteht aus einer großen und abwechslungsreichen Landschaft und ist die Heimat der fünf (später vier) Clans, die in der Warrior Cats-Serie vorkommen.

GeographieBearbeiten

Trotz seines Namens ist nur ein kleiner Teil der Region durch den tatsächlichen Wald bedeckt. Von Wald bedeckt ist haupsächlich der östliche Teil, welcher vom DonnerClan als Jagdrevier beansprucht wird. Der Rest des Geländes sind Hügel, Wiesen und Sümpfe. Ein Fluss durchschneidet die Region und bildet die Grenze zwischen dem FlussClan-Territorium und seinen beiden Nachbarn, dem WindClan und dem DonnerClan. Ein Donnerweg, den die Zweibeiner Windover Road nennen, bildet die Grenze zwischen den Territorien von SchattenClan und DonnerClan. Eine kleinerer Donnerweg namens North Allerton Road, kommt aus dem Norden.

LageBearbeiten

Das Gebiet basierte ursprünglich auf New Forest, einen Wald im Land der Grafschaft Hampshire in Südengland, aber als sich die Ideen entwickelten, wurde es eher ein Phantasieort und entsprach nicht mehr der Darstellung einer realen Lage (z. B. gibt es in New Forest keinen Steinbruch in der Nähe).

GeschichteBearbeiten

Am Anfang war das Gebiet eine Wildnis und weder Raubtiere noch Menschen lebten in der Nähe. Nach einiger Zeit kamen kleine Katzengruppen und ließen sich dort nieder. Allerdings haben sie keine Grenzen gesetzt und ihre Territorien überschnitten sich, was zu mehreren blutigen Schlachten mit vielen Toten führte. Nach einem besonders erbitterten Kampf wurden die Überlebenden von den Geistern ihrer gefallenen Kameraden konfrontiert, die sie drängten sich zu vereinen und in Frieden zu leben.

Allerdings konnten sich die Katzen nicht einigen, wer sie anführen sollte und wurden am Ende in sechs Gruppen unter der Leitung von Donner, Schatten, Wolke, Fluss, Wind und Feuer  geteilt. Sie entwickelten das Gesetz der Krieger und gründeten die sechs Clans - DonnerClan, SchattenClan, WolkenClan, FlussClan, WindClan und FeuerClan. Sie teilten die Jagdreviere untereinander und passten sich an die Bedingungen, die auf ihrem eigenen Territorium herrschten, an. Die Geister der gefallenen Katzen wurden zum SternenClan, der die Lebenden führt und berät.

Bald darauf kamen die Zweibeiner und bauten den Donnerweg, der später die Grenze zwischen DonnerClan und SchattenClan wurde. Dann bauten die Zweibeiner den Zweibeinerort und zwangen den WolkenClan sein Territorium zu verlassen und den FeuerClan weiter in das DonnerClan-Territorium zu drängen, später jedoch zieht der FeuerClan auch aus dem Wald. Einige Zeit später müssen auch die restlichen vier Clans ihr Territorium verlassen, da die Zweibeiner es zerstören, um einen neuen Donnerweg zu bauen. Die vier Clans lassen sich später an einem See nieder, wo auch der FeuerClan sich niedergelassen hat und zusammen mit dem WolfClan dort lebt. Dieses Territorium wird als See-Territorium bezeichnet.

KarteBearbeiten

Die offizielle Karte ist nicht ganz so wie sie in den Bücher vorgestellt wird.
Ein wesentlicher Unterschied ist das FlussClan-Lager. Im Buch wird beschrieben, dass es auf einer kleinen Insel liegt, während es auf der Karte einfach nur auf der Wiese ist.

Die Trittsteine sind nicht auf der Karte zusehen, obwohl sie dem öfteren erwähnt werden.

Außerdem wird über das Lager des SchattenClans in Morgenröte gesagt, dass es in einem Wald liegt, was man der Karte jedoch nicht entnehmen kann.