FANDOM


Mentoren sind Krieger, die von ihren Anführern zu Mentoren ernannt werden. Sie sind meistens ältere, erfahrene Krieger, selten neu ernannte. Zwischen Mentor und Schüler ist oft ein enges Band. Jeder Zweite Anführer muss mindestens einmal Mentor gewesen sein.

Mentoren bekommen einen Schüler, für den sie verantwortlich sind und bilden sie zu Kriegern aus. Meist gehen Mentoren mit ihrem Schüler gemeinsam auf die Jagd. Dort fordert der Mentor den Schüler immer wieder dazu auf, zu sagen, was er riechen kann, um zu testen, ob der die verscheidenen Gerüche des Waldes unterscheiden kann.

Wie man kämpft, bringen Mentoren ihren Schülern im DonnerClan (im Wald-Territorium) in der Sandkuhle bei. Er verbessert die Kampftechniken seines Schützlinges.

Wenn die Mentoren auf Grenzpatoullie gehen, darf ihr Schüler sie oft begleiten, denn die Schüler sollen ihr Territorium kennen und es als Krieger verteidigen können.

Des Weiteren sollen sie ihrem Schüler beibringen, nach dem Gesetz der Krieger zu leben.

Für jede Katze ist es eine Ehre Mentor zu sein und Schüler sind oft sehr Stolz auf ihren Mentor. Der Mentor ist für sie so etwas wie ein Ersatzvater oder eine Ersatzmutter. (Es wird aber meist vermieden die Eltern zu Mentoren ihrer eigenen Jungen zu machen)

Mehr unterBearbeiten